Erkältung mit MS

Meine Erfahrung ist: Eine Erkältung mit MS ist 1.000 mal schlimmer als eine ohne MS. Bevor ich an Multiple Sklerose erkrankte, war für mich „eine Erkältung keine Krankheit“.  Wenn ich jetzt niesen muss, weiß ich: Innerhalb von 24 Stunden wird es mich umhauen. Mein Hals ist so entzündet, dass ich meine Sprache verliere und mein ganzer Körper schmerzt.

Mein Rücken fühlt sich an wie nach einem Tag im Steinbruch und ich friere, obwohl mir heiß ist. Eine leichte Berührung meiner Haut brennt wie Feuer – oder wie ein Wärmepflaster (das ich allerdings noch nie vertragen habe).

Erkältung mit MS: Einfach krank fühlen.

Ein Erkältung mit MS macht mich richtig krank. Sonst ja, wie gesagt, als selbstständige Mama garnichtkrank, muss ich jetzt mit so einer Erkältung doch Einschränkungen hinnehmen. Natürlich arbeite ich trotzdem (Du siehst es gerade: ich bin offensichtlich am Laptop und schreibe). Dennoch neige ich während der Erkältung mit MS dazu, sehr anspruchsvolle Aufträge ein paar Tage nach hinten zu verschieben.

Denn während der MS-Erkältung ist die Furcht vor den kognitiven Einschränkungen wieder riesig. Ich spüre, wie mir die Langsamkeit und die abrupten Denk-Stopps geradezu durchs Gehirn kriechen. Schlängeln sie sich dann eigentlich um die Läsionen herum? Oder rasen sie immer wieder gegen sie, wie ein Kleinkind auf dem Bobbycar gegen eine Wand, bevor es weiß, dass man rückwärts fahren kann?

Was machen Erkältung und MS miteinander?

Ehrlicherweise muss ich sagen, dass ich im Netz keine fundierte medizinische Aussage dazu finden konnte. Trotz MS schreibt jedoch, dass eine Erkältung einen Schub auslösen kann – aber leider nicht, warum.  Die erfahrene Autorin Heike Führ schreibt dazu in ihrem Blog, dass vorhandene MS-Symptome sowie das mir auch gut bekannte Uhthoff-Phänomen sich während einer Erkältung verschlimmern – spätestens, wenn die Körpertemperatur durch Fieber steigt.

Was sagen meine Kinder zur Erkältung mit MS?

Meinen Kindern ist es ziemlich egal, ob ich erkältet bin oder nicht, ob mit MS oder ohne: Ihre kleine Welt dreht sich in rasendem Tempo weiter – Mama muss mit! Das nehme ich ihnen auch gar nicht übel, denn auch unser Kinderarzt hat bestätigt, dass das Mitgefühl von Kindern in diesem Alter gegenüber ihren Eltern und deren Befindlichkeiten schlichtweg noch nicht ausgereift ist. 😉 Also flüstere und krächze ich mit meiner entschwundenen Stimme  – in der Hoffnung, sie mögen irgendwas tun, das zumindest dem ähnelt, um das ich sie bitten möchte.

Was macht die Erkältung mit MS mit dir? Ich freue mich über deine Kommentare!

3 ultimative Tipps gegen die Erkältung mit MS

  1. Ingwertee trinken in rauen Mengen – aus echtem Ingwer! Mit einem Schuss Honig schmeckt er gleich viel besser 😉 
  2. Inhalieren mit heißem Wasser und Salz. Einfach Wasser heißmachen, drei bis vier Teelöffel Salz darin verrühren. Dann das Gesicht über den Topf halten, Küchenhandtuch drüber und mehrmals ein- und ausatmen. Vorsicht, heiß!
  3. Ganz viel Obst essen – eine Überdosis Vitamine ist genau das Richtige bei einer fiesen MS-Erkältung!

Und sonst so?

Franzi, Mathas, Gina beim Videodreh für einblick.ms-persönlich.de. Foto: Franziska Fallenstein

Wie du bei dir bleibst

Zweimal nach Berlin und zurück im Mai: Ich freue mich, dass ich erneut an einer Filmproduktion für einlick.ms-persönlich.de teilnehmen durfte. Diesmal ging es um etwas, das MS-Betroffene aktiv tun können, um einem leider häufig auftretenden, aber noch öfter totgeschwiegenen unsichtbaren Symptom zu begegnen: den Kognitionsstörungen. Wenn das Denken

Weiterlesen »

Ungehindert

Für die Organisation Ungehindert, die sich für die Rechte behinderter Menschen einsetzt, habe ich in einem Facebook-Post darüber geschrieben, was die Angst vor einer Behinderung durch die Multiple Sklerose mit mir als Betroffene macht.  Vielleicht geht es dir genauso? Und darüber, dass es oft gut ist, einfach noch

Weiterlesen »
Brücke am Meer - Unsichtbare Symptome bei MS

Über die Unsichtbarkeit – Mein Artikel auf einblick.ms-persönlich.de

Über die (Un-)Sichtbarkeit Mit dem Thema Unsichtbarkeit beschäftige ich mich eigentlich erst, seitdem die MS unerwünschterweise in mein Leben getreten ist. Denn warum sonst sollte so etwas Philosophisches Platz finden zwischen dem alltäglichen, bunten Kinderwahnsinn, dem Arbeiten, den 1.000 Terminen … Doch anlässlich des Welt MS Tag 2019

Weiterlesen »
Autostau

Traffic Jam

Leer, ausgebrannt, total erschöpft … ohne Plan, woran es liegt. Ist es mein gestriger Geburtstag, wieder einer weniger aus den Dreißigern? Ist es die MS? Aber ich glaube nicht – Fatigue habe ich bisher nicht. Zumindest hatte ich nie etwas, das den Beschreibungen Fatigue-Betroffener ähnelt. Ich bin einfach

Weiterlesen »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.